@SimonLanzArt
 /SimonLanzArt

 kontakt@SimonLanzArt.de


Feedback!

Samstag!

Ich habe mir also vorgenommen, jeden Samstagabend, wenn ich inspiriert vom Theaterspielen nach Hause komme, zwei Stunden beiseite zu legen, um zu schreiben.
Dies tue ich nicht, um Meisterwerke zu erstellen. So etwas benötigt Zeit. Ich betrachte dieses Schreibjournal vielmehr als Chance zu experimentieren, verrückt zu sein und verschiedene Stile oder Genres an zu probieren. Hier möchte ich endlich einmal wieder zum Spaß an der Freude schreiben.
Über die Woche werde ich nichts planen und auch hinterher werde ich nichts mehr verändern. Nicht einmal viel Korrektur lesen werde ich. Was ich schreibe steht geschrieben. Und ist etwas fertig ist es beendet, seien zwei Stunden vergangen oder nicht.

RSS-Feed abonnieren!

Tag 28: Abschied

(15. August 2015)

Sollst Du gehen oder gehst Du von selbst? So oder so, bleib!
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (00:57)


Tag 27: Weshalb die Pinguine kuscheln

(8. August 2015)

Sie hören eine süße kleine Fabel über einen frierenden Pinguin.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:21)


Tag 26: WasstehtGramm

(3. August 2015)

Dank der Technik gibt es auch im Sommer noch drei Folgen, die dann nahtlos in den Spätsommer übergehen.
Wir beginnen unsere Reise mit einem modernen Phänomen.

Ich wünsche allen die verreisen schöne Ferien. Euch und allen
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:36)


Tag 25: Mein Nik gehörte ihr

(13. Juli 2015)

Ein Werk, das in der Zukunft spielt und viel von Toleranz spricht.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (05:21)


Tag 24: Wieder und wieder und wieder (und wieder)

(8. Juli 2015)

Ob man das schon als Rapmusik bezeichnen muss? Jedenfalls erkennt man hier deutlich, dass Samstag! Fingerübungen sind, keine Kunstwerke. Deshalb schäme ich mich auch nicht im Geringsten, dass dieses Werk gewollt, aber nicht gekonnt ist.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (03:54)


Tag 23: Das Dilemma mit der Zeit die ich gern hätte doch nicht habe

(28. Juni 2015)

Die wahrscheinlich (und hoffentlich) kürzeste Episode von Samstag! jemals.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (00:47)


Tag 22: Tru sek los diëpodax

(19. Juni 2015)

Dix, lu kox nabümas doch. Mix becht lik lis som dix, bit wech.
Fit dat!

Jetzt anhören! (01:51)


Tag 21: Wellnesszentrum Well

(14. Juni 2015)

Eine Familie macht Urlaub im britischen Örtchen Well, was mit wenigen Wortspielen beschrieben wird.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:38)


Tag 20: Ich baue mehr an als ich brauche

(14. Juni 2015)

Ein kurzes Gedicht über den Erntereichtum meines heimischen Gartens, inspiriert von wahren Begebenheiten.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (00:54)


Tag 19: Herr Frosch

(23. Mai 2015)

Diese Geschichte erzählt von einem einmaligen Erlebnis für diesen Frosch.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (00:52)


Tag 18: 7:34

(18. Mai 2015)

Viktoria ist unzufrieden mit ihrer Arbeit, ihrem Sozialleben und ist süchtig nach Auktionen im Internet. Als sie mit einer magischen Feenprinzessin Leben tauscht, scheint alles besser zu werden. Doch bleibt es dabei?
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (16:28)


Tag 17: ...zielt.

(8. Mai 2015)

Es gibt etwas Systemkritisches auf die Ohren. Sollte jemand Anstoß an meiner Darstellung von kleinen Mädchen finden, möge man mir verzeihen.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (02:35)


Tag 16: Ex Peri Ment: Im Versuch erfahren

(1. Mai 2015)

Wie das Hausfrauenlatein im Titel bereits vermuten lässt, habe ich ein wenig herum probiert. Genießt einen weiteren Text über Schreibblockaden!
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:43)


Tag 15: Als Clemens Bauer das Ende fand

(26. April 2015)

Ein Zugeständnis an Hörspielfreunde.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (02:03)


Tag 14: Die Anregung

(21. April 2015)

Und weil die Prüfungsphase noch nicht ganz vorbei war, ein Standard-Kafka.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:47)


Tag 13: Atome mit Wasserstoffkonfiguration im homogenen Magnetfeld

(10. April 2015)

Achtung! Dieser Artikel ist eine literarische Arbeit zur Übung von wissenschaftlicher Schreibweise. Der Inhalt ist so nicht korrekt!
Die Wahrheit findest Du im Artikel "Aufspaltung der Energieniveaus von Atomen im homogenen Magnetfeld", veröffentlicht auf simonlanzart.de in der Rubrik "Lesen".
Hört man, dass ich Kopfweh hatte...? ;)
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (03:37)


Tag 12: Schillers Spuren

(4. April 2015)

An einem Samstag bin ich aufgewacht und wusste, ich hatte im Traum gedichtet. Ich sprach davon, wie ich Schiller nicht kannte, doch erinnern konnte ich mich nach dem Aufstehen nur noch an zwei Zeilen. Dies habe ich aus ihnen gemacht.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:36)


Tag 11: Selbst laut Wok Aal

(29. März 2015)

Ein Pentavokal ist ein Satz oder ein Vermerk, in welchem jeder Vokal a, e, i, o und u genau einmal vorkommt. Pentavokale sind eine nette Fingerübung um den eigenen Wortschatz zu überprüfen.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (02:03)


Tag 10: Ode an die Ignoranz

(21. März 2015)

Auf der Theaterbühne kommt es immer wieder vor, dass jemand seinen Text vergisst. In diesen Momenten muss man improvisieren.
Nach einer Premiere am Samstag, während welcher wir mehrfach in diese Situation gerieten, schrieb sich diese Erkenntnis.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (00:57)


Tag 9: Aber was?

(14. März 2015)

Habt Ihr jemals versucht, auf Kommando irgendetwas zu schreiben? Nun, ich mache das jede Woche. Und heute habe ich meinen inneren Monolog in solchen Situationen beschrieben. Dabei zeigt sich, wie ich mit diesem Problem umgehe.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (04:50)


Tag 8

(8. März 2015)

Und wieder einmal schreibe ich einfach drauf los. Als mir aber aufgeht, dass diese Geschichte ein Buch füllen würde, breche ich ab. Den Rest erzähle ich demnächst im Arthaus.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (03:58)


Tag 7: Beispiel-Gedicht

(28. Februar 2015)

Gerne hätte ich aus diesem Stückchen exemplarischer Lyrik einen ganzen homerschen Epos gemacht, mit mehreren Gesängen und allem. Dann wurde ich darauf hingewiesen, dass so etwas wohl schon einmal gemacht wurde und meinem Werk nahezu im Wortlaut gleicht. An diesem Punkt habe ich aufgehört.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (00:50)


Tag 6: Chancen

(21. Februar 2015)

Dies ist eine Reizwortgeschichte. Ihr hört, was mir zu den Titeln von drei zufällig gewählten Wikipedia-Artikeln einfiel.
Die Artikel waren:

- Edward Hidalgo
- Premier (Radsportteam)
- Sporadic Sceduling

Viel Spaß!

Jetzt anhören! (03:41)


Tag 5: Styropormord aus Selbstjustiz

(14. Februar 2015)

Letzte Woche musste der Cast ausfallen, da ich krank war und diese Woche bekomme ich auch noch eine leichte Erkältung. Nur, damit Ihr wisst, weshalb ich heute so anders klinge.
Gerne schreibe ich einfach wild drauf los, ohne eine Geschichte oder überhaupt einen einzigen sinnvollen Satz geplant zu haben. So entstehen die herrlichsten Quatschgeschichten. So auch heute.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (02:56)


Tag 4: Ein Gedanke

(31. Januar 2015)

Ich hatte da einen Gedanken...
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:50)


Tag 3: Das unlösbare Rätsel

(24. Januar 2015)

Diese Geschichte, deren Stil an eine Fabel oder ein Märchen erinnert, könnte so direkt eine alte ägyptische Legende sein. Es ist aber keine.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (07:20)


Tag 2: Ein doppelter deutscher Limerick

(17. Januar 2015)

Zugegeben, die Produktion der heutigen Folge hat wohl nicht einmal inklusive Aufnahme die vollen zwei Stunden ausgereizt. Es hat ihr jedoch gut getan, wie ich finde. Zumindest entstanden zwei Limericks, Gedichte nach britischer Vorlage, mit dem diesem Genre eigenen zynischen Humor.
Also ich hatte Freude daran.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:05)


Tag 1: PHB

(10. Januar 2015)

Fangen wir also an. In dieser ersten Geschichte des Schreibjournals sehen wir die Handlung aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Vieles wird dadurch offen gelassen oder als selbstverständlich vorausgesetzt. Der Leser (oder Zuhörer) hat so die Möglichkeit, sich selbst auszumalen, was wohl in den wichtigen Momenten passiert, die wir nicht mit bekommen.
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (02:34)


Vorwort

(1. Januar 2015)

Samstag! erscheint ab Sa, den 10. Januar 2015 jede Woche. Selbstverständlich samstags!
Viel Spaß!

Jetzt anhören! (01:27)


Impressum | Geschäftliches | Kontakt | © 2018 Simon Lanz Art